COS Cup-Finale 2020: Die 23. Deutsche Skateboard-Meisterschaft in der Skatehalle Oldenburg

Passend zum Jahresende feiern wir Finale! Vorab wird es zudem noch eine letzte kleine Qualifikationsmöglichkeit geben und zwar direkt, wenn wir am 12. Dezember in der Backyard e. V. Skatehalle in Oldenburg mit dem letzten Stop der COS Cup-Serie 2020 aufschlagen. 1.800 Quadratmeter Skatefläche, die, wie wir schon von der Einweihung 2018 mit der Norddeutschen-Meisterschaft wissen, einfach nur genial zu fahren sind. Dementsprechend freuen wir uns sehr, hier die 23. Deutsche Skateboard-Meisterschaft abzuhalten. Das ist wie ein vorgezogenes Weihnachten, vor allem angesichts der momentanen Situation.

Denn wie wir alle wissen, war und ist es immer noch ein schwieriges Jahr voller Ungewissheiten und Fragen, auch fürs Skateboarding: Was darf wann und wie stattfinden? Was muss abgesagt werden? Und wie geht es weiter? Das Ergebnis: Die Westdeutsche-Meisterschaft in Mönchengladbach und der gamescom-Cup in Köln sind COVID-19 zum Opfer gefallen, da sie jeweils Teil einer Großveranstaltung waren. Es gab aber auch Highlights, die Norddeutsche-Meisterschaft in der Playground Skatehalle Aurich – im Januar, als wir uns noch unbeschwert in den Armen liegen konnten – sowie zwei unter Auflagen und trotzdem erfolgreich, in bester Stimmung durchgeführte Stops aka die Süddeutsche-Meisterschaft im Europa-Park in Rust und die Ostdeutsche-Meisterschaft im Heizhaus in Leipzig.

Daraus sind bereits so einige Qualifikanten hervorgegangen, die hier eingesehen werden können:

https://www.deutscheskateboardmeisterschaft.de/cos-cup-serie-2020-qualifikanten-fuer-das-finale-der-deutschen-skateboard-meisterschaft/

Trotzdem gibt es garantiert noch viele Fahrer, die ebenfalls gern eine Chance auf den 23. Deutschen Meistertitel hätten und auch, oder gerade, 2020 beim Finale der größten europäischen Contest-Serie dabei wären, aber keine Möglichkeit hatten, an den bisherigen Stops teilzunehmen. Für sie haben wir noch ein kleines Extra: Am Samstag-Vormittag (12.12.) wird es noch eine zusätzliche Qualifikation in Form einer weiteren Norddeutschen-Meisterschaft geben. Wie gewohnt können dann die besten Zehn direkt am Nachmittag bei der 23. Deutschen Skateboard-Meisterschaft mitfahren sowie im Rahmen der dazugehörigen Best-Trick-Contests, Ravenol Barrel Jump und Warsteiner Street Challenge, Gas geben.

Die komplette Veranstaltung muss allerdings, wie die letzten beiden auch, aufgrund von COVID-19, leider ohne Zuschauer und Begleitpersonen stattfinden. Von dieser Reglung sind minderjährige Teilnehmer ausgenommen, sie dürfen natürlich in Begleitung eines Erwachsenen bzw. Erziehungsberechtigten kommen. Dennoch sind wir uns sicher, dass wird der Stimmung nichts anhaben, schließlich geht es ums Skateboarding! Über mögliche Änderungen informieren wir euch weiterhin auf allen Kanälen. Let’s roll!