Ergebnisse Gamescom Cup Köln

By 27. August 2018Allgemein, Köln

Ecko Unltd. COS Cup 2018 – Alex Mizurov gewinnt den gamescom Cup!

Die gamescom – zum sage und schreibe zehnten Mal drehte sich in den Kölner Messehallen, aber
auch in der City selbst, alles um digitale Spielwelten sowie allerlei technische Errungenschaften des
Gaming-Universums. Und wie schon in den letzten Jahren pulsierte „The Heart of Gaming“ erneut auf
höchstem Niveau, ausverkauft mit rund 370.000 Besuchern aus 114 Ländern unter dem Leitthema
„Vielfalt gewinnt“. Hier wird Digitales real erlebbar gemacht, schnell und aufregend, da passt ein Stop
der Ecko Unltd. COS Cup-Serie hervorragend rein. Skateboarding steht nämlich nicht nur per se für
Vielfalt, sondern bringt auch ordentlich Action ins Spiel.

Entsprechend spannend war auch der diesjährige gamescom Cup. Zumal es für die 45 aus ganz
Deutschland angereisten Teilnehmer sowohl um den Contest-Sieg ging als auch um die letzten
Starterplätze für die offizielle Deutsche Skateboard-Meisterschaft im Europa-Park in Rust. In diesem
Sinne brachten bereits am Donnerstag die Skater den Ecko Unltd. COS Cup-Parcours zum Beben. Das
erste Level galt es dann am Freitag zu bewältigen, als es für die 36 A-Division-Fahrer in die Elimination
ging. Ein spektakulärer Bonus des Tages dürfte da ebenfalls nicht fehlen: Der mit satten 500 Euro
prämierte Ravenol Barrel Jump! Die waghalsigen Sprünge über aneinandergereihte Fässer
begeisterten das Publikum und bescherten gleich fünf Pros ein paar Schleifen on top. Die
Glückwünsche gehen an dieser Stelle an Gino Körner, Sascha Ewest, Christoph Radtke, Lars Billekens
und Ilya Merkushev!

Am Samstag wurde es schließlich auch für Girls und Seniors ernst, bevor es dann für alle drei Divisions
in die Finals ging. Nach der Elimination-Runde der A-Klasse waren 15 Fahrer fürs Semifinal gesetzt, um
dann in einer Organized Jam Session der ersten Fünf die vordere Platzierung unter sich auszumachen.
Gewonnen hat mit einer hammer Performance der amtierende Deutsche Vize-Meister, Alex Mizurov,
der auch schon das Semifinal als Erster verließ. Platz Zwei ging an Florian Westers, während sich
Christoph Radtke Platz Drei sicherte. Da sich rund 12 Starter schon bei den vorangegangenen Ecko
Unltd. COS Cup-Stops für die Deutsche Skateboard-Meisterschaft qualifizieren konnten, halten, nach
der gamescom, nun insgesamt folgende Pros ein Ticket nach Rust in der Hand:

WinnerProKöln_Gentsch
1: Alex Mizurov (86,67), Rollbrett e. V. Karlsruhe
2: Florian Westers (81,00), German Action Sports e. V.
3: Christoph Radtke (75,00), Rollbrett Union e. V.
4: Gino Körner (70,67), Backyard e. V. Oldenburg
5: Alex Ring (64,67), German Action Sports e. V.
6: Benedikt Schmidt, Saar Skateboarding e. V.
7: Denny Pham, 1. Berliner Skateboardverein e. V.
8: Jan Hellwig, Skatehalle Aurich
9: Daniel Giesecke, Jart Skateboards
10: Pasquale Zollino, German Action Sports e. V.
11: Josh Junkes, German Action Sports e. V.
12: Nick Wauer, 248 Wheels e. V.
13: Yannick Zhon, German Action Sports e. V.
14: Jeffrey Esguerra, Rollbrett Union e. V.
15: Sascha Ewest, German Action Sports e. V.
16: Lars Billekens, Rollbrett Union e. V.
17: Maxi Schwanitz, Skateboard Initiative Dortmund e. V.
18: Antoni Zeyer, Rollbrett Union e. V.
19: Tim Otto, German Action Sports e. V.
20: Theophilus Löffler, Skateboard e. V. Hamburg
21: Lukas Hauke, Skateboard e. V. Hamburg
22: Daniel Cramer, German Action Sports e. V.

In der GIRL-Division waren drei Mädels in Köln am Start und alle können sich auf ein Wiedersehen im
Europa-Park freuen. Der Abstand zwischen den Plätzen liegt bei jeweils über 20 Punkten, wobei Lea
Schäfer den gamescom Cup ganz klar für sich entscheiden konnte:
WinnerGirlsKöln_Gentsch
1: Lea Schäfer (71,67), Saar Skateboarding e. V. & Rollbrett Union e. V.
2: Charlotte Malchin (51,00), Görlsrocknroll Skateboarding e. V. & Rollbrett Union e. V.
3: Nileyn Lo Verde (30,33), German Action Sports e. V.

In der S-Division sind insgesamt sechs Ü30er angetreten, fünf pushten sich ins Final mit dem Ergebnis,
dass die ersten vier nun auch im großen Finale starten können. Platz Eins geht dabei wohlverdient an
Patrick Winter, der während der laufenden Ecko Unltd. COS Cup-Serie bereits drei Mal auf dem
zweiten Treppchen stand. Zweiter ist diesmal Darius Krzyminski geworden, während Chriatian Munz
Platz Drei für sich beanspruchen konnte.
WinnerÜ30Köln_Gentsch
1: Patrick Winter (75,33), Backyard e. V. Oldenburg
2: Darius Krzyminski (70,00), Skateschool Aachen
3: Christian Munz (65,00), Saar Skateboarding e. V.
4: Lubomir Pavlov (60,00), 1. Aachener Skateboardclub e. V.
5: Ryan Nichols (55,33), 1. Aachener Skateboardclub e. V.
6: Chris Brinkmann, Skateboard Initiative Dortmund e. V.

Alle Platzierungen und Infos rund um den gamescom Cup sowie die komplette Ecko Unltd. COS Cup-
Serie findet ihr unter www.deutscheskateboardmeisterschaft.de

Fazit: Wir bedanken uns bei der gamescom, dass wir bereits zum sechsten Mal und zudem auf der
Jubiläumsausgabe der europaweit größten Gaming-Messe dabei sein konnten, ebenso wie bei allen
Beteiligten für einen tollen Event im Realitätsmodus. Mit neuen Eindrucken blicken wir aber auch
voller Vorfreude in Richtung Finale, wenn es am 03. und 04. November im Europa-Park in Rust heißt:
Wer wird Deutscher Meister im Skateboarden 2018?!

Nächster Termin:
03. – 04.11. Deutsche Skateboard Meisterschaft – Europa-Park, Rust