COS Cup 2019 – Gino Körner und Amelie Tiedeken sind Norddeutsche Meister 2019 & Justin Sommer gewinnt den Contest!

COS Cup 2019 – Gino Körner und Amelie Tiedeken sind Norddeutsche Meister 2019 & Justin Sommer gewinnt den Contest!

Die Norddeutsche Skateboard-Meisterschaft im Hamburger I-Punkt Skateland war nicht nur ein voller Erfolg, sondern auch der beste Auftakt, den man sich fürs neue COS Cup Jahr hätte wünschen können: Rund 58 Teilnehmer sind in die Hansestadt gekommen, um sowohl den Norddeutschen Meister unter sich auszumachen als auch die ersten Starterplätze für die vom 29.11. bis zum 01.12. im Europa-Park in Rust ausgetragene 22. Deutsche Skateboard-Meisterschaft klarzumachen.

Bereits am Freitag konnten die Fahrer während des Open Practice ordentlich Gas geben, um dann am Samstag in den Eliminations endgültig in Bestform am Start zu sein. Nach einem spannenden ersten Tag auf der überdachten Street-Fläche der größten Gesamtskateanlage Deutschlands, ging es dann am Sonntag in die Finals und das am Ende mit folgenden Ergebnissen:

Das Starterfeld der A-Division umfasste 44 Pros mit einem unglaublichen Altersspektrum von 10 bis 33 Jahren. 20 Fahrer konnten sich fürs Semifinal qualifizieren, von denen schließlich fünf das Final in Form einer Organized Jam Session bestritten. Dieses konnte Justin Sommer mit 91,67 Punkten für sich entscheiden. Mit nicht mal einem ganzen Punkt Unterschied (90,83) folgte ihm Reece Knobloch auf den 2. Platz, während den 3. Platz Gino Körner aus Bremen eroberte und damit auch gleich, als bestes Nordlicht, den Regionalmeistertitel! Die Plätze Zwei und Drei in der Wertung der Norddeutschen Meisterschaft gingen außerdem an den Hamburger Local Willow Fernandes und Benjamin Voges aus Ammersbek.

Zudem kann Gino ganz klar quasi als Vize-Sieger des gesamten Wochenendes gefeiert werden, denn er ist nicht nur sensationell als Erstplatzierter ins Semifinal gezogen und darf sich ab sofort Norddeutscher Meister im Skateboarden nennen, sondern er konnte ebenfalls dank einem smarten Hardflip Revert over Box den Teufel Best-Trick Contest gewinnen. Dafür erhielt er dann auch direkt eine verpackungsfrische Kombi aus dem Teufel ROCKSTER GO (tragbarer Lautsprecher mit 12h-Akku) und Teufel AIRY (Bluetooth-Kopfhörer mit Freisprecheinrichtung, effektiver Außenschalldämpfung und 20h-Akku). Der Zweitbeste beim Teufel Best-Trick Contest wurde David Neier mit einem Big Spin Nose Big Spin off, während ein formvollendeter Kickflip Backlip Big Spin off Antoni Zeyer den 3. Platz bescherte.

Insgesamt konnten sich die folgenden elf Pros fürs große Finale im Europa-Park in Rust qualifizieren:

Winner Pro klein
1: Justin Sommer (91,67), 1. Berliner Skateboardverein e. V.
2: Reece Knobloch (90,83), Rollbrett e. V. Karlsruhe
3: Gino Körner (86,50), Backyard e. V. Oldenburg – Norddeutscher Meister
4: Willow Fernandes (84,33), German Action Sports e. V. – 2. Platz NDM
5: Benjamin Voges (81,50), I-Punkt Skateland – 3. Platz NDM
6: Christoph Radtke, Verein zur Förderung der Jugendkultur e. V.
7: Camdon Schattenbeck-Davis, German Action Sports e. V.
8: Dominik Selke, German Action Sports e. V.
9: Florian Westers, German Action Sports e. V.
10: Antoni Zeyer, Rollbrett Union e. V.
10: Tabo Löchelt, 1. Berliner Skateboardverein e. V.

In der GIRL-Division sind vier Mädels an den Start gegangen und konnten das Finale wie folgt untereinander ausmachen:

Winner Girls klein
1: Amelie Tiedeken (83,50), Backyard e. V. Oldenburg – Norddeutsche Meisterin
2: Julia Kühne (71,17), Betonkultur e. V.
3: Amelie Junker (64,00), 1. Berliner Skateboardverein e. V.
4: Malin Teicher (62,33), German Action Sports e. V. – 2. Platz NDM

Amelie Tiedeken gewann dabei nicht nur diesen 1. Qualifikationsstop des COS Cups 2019, sondern holte damit als Hamburgerin auch den Norddeutschen Meistertitel in die Hansestadt – herzlichen Glückwunsch! Der Vize-Meistertitel ging zudem an die Viertplatzierte Malin Teicher aus Norderstedt.

In der S-Division waren zehn Old Dogs im I-Punkt Skateland dabei. Das Finale erreichten schließlich fünf von ihnen, die sich damit ebenfalls für die Deutsche Skateboard-Meisterschaft im Europa-Park qualifizieren konnten. Dabei lag am Ende zwischen dem Erstplatzierten Marian Schinkel und dem Drittplatzierten Johannes Görgens gerade mal ein halber Punkt. Der 2. Platz ging an Patrick Winter.

Winner Ü30 klein
1: Marian Schinkel (77,50), German Action Sports e. V.
2: Patrick Winter (77,33), Backyard e. V. Oldenburg
3: Johannes Görgens (77,00), Rollsportverein Wunstorf e. V.
4: Michael Ramler (64,33), 1. Berliner Skateboardverein e. V.
5: Tim Vierhaus, Skateboard e. V. Hamburg

Das war definitiv ein hammer 1. COS Cup Stop – Danke Hamburg! Die 2. Qualifikationsmöglichkeit gibt es übrigens schon Ende des Monats und zwar vom 26. – 28.04. bei der Süddeutschen Meisterschaft am Flughafen München.

Alle noch ausstehenden Termine in der Übersicht:

26. – 28.04. Süddeutsche Meisterschaft – Flughafen München
28. – 30.06. Westdeutsche Meisterschaft – Turmfest, Mönchengladbac
22 – 24.08. gamescom Cup – gamescom, Köln
20 – 22.09. Ostdeutsche Meisterschaft – Heizhaus Leipzig
29.11. – 01.12.   22. Deutsche Skateboard Meisterschaft – Europa-Park, Rust

 

Alle Platzierungen und Infos rund um die Norddeutsche Meisterschaft sowie zur kompletten COS Cup-Serie gibt es auf www.deutscheskateboardmeisterschaft.de